Logo vslulogo-hubp

  • fp-02
  • fp-01
  • Herzlich willkommen im Schulhaus Hubelmatt!
  • Home

Projekt Bewegungstage

Bewegungstage Hubelmatt – Bewegung, aber nicht nur

Es wird getanzt, gekickt, geturnt, gespielt, gelacht und schlussendlich viel gelernt.

Die Bewegungstage im Schulhaus Hubelmatt sind ein Auftragsprojekt der Quartierarbeit der Stadt Luzern Standort Hubelmatt/Moosmatt/Säli und findet im Rahmen eines Praxisprojektes der Hochschule Luzern Soziale Arbeit statt.

Den Kindern kann an diesen beiden Tagen ein breites Freizeitangebot zugänglich gemacht werden, indem sich viele Freizeitangebote aus dem Lebensraum der Kinder am Projekt beteiligen. Das Angebot reicht von Fussball über Karate und Landhockey weiter zu Tanzen und Einrad fahren, bis hin zu JuBla, Pfadi und vielem mehr. Frei wählbare Ateliers bzw. Trainings bieten eine unvergleichliche  Vielfalt an Möglichkeiten sich selbst und Mitmenschen besser kennenzulernen.

Dieses Projekt findet am Montag und am Dienstag 26. und 27. Mai 2014 auf dem Schulareal Hubelmatt statt. Neben der Bewegung steht aber auch der Austausch und das Kennenlernen unter den Anbietenden, den Lehrpersonen, den Kinden und deren Eltern im Zentrum.

Das Projekt Bewegungstage Hubelmatt ist eine konkrete Zusammenarbeit zwischen Quartierarbeit, Volksschule und ausserschulischen Freizeitangeboten. Es könnte nach einer Auswertung auch auf andere Schulhäuser oder mithilfe von Empfehlungen auf das ganze Stadtgebiet übertragen werden. Langfristig besteht die Absicht, nachhaltige Rahmenbedingungen und Strukturen durch die Quartierarbeit zu schaffen, damit ein passender Austausch und Information von und über Freizeitangebote möglich wird und ein schul- und familiennahes Freizeitangebot entsteht.

Das Projektteam freut sich auf lebendige, erlebnisreiche Tage, an denen das Schulareal Hubelmatt das Zentrum des aktiven Quartierlebens bildet. Bei jeglichen Fragen hinsichtlich dieses Projektes wenden Sie sich an die Quartierarbeit an der Moosmattstrasse 26.

 

 

Im Hubi läuft's...

Diesen Samstag, 3. Mai 2014, werden wir so schnell nicht vergessen. Viele Kinder von der Primarschule Hubelmatt besammelten sich für das Klassen-Rennen am Luzerner Stadtlauf. Es war kalt und nass, und erst noch das letzte Wochendende von den Osterferien. Viele hatten sich für den Stadtlauf gemeldet und fleissig trainiert. Das wurde belohnt durch ein unvergessliches Erlebnis und ein sehenswertes Resultat.

Die 3. Klässler platzierten sich auf Rang 10 von 37 Klassen. Die 4. Klässler auf Rang 21 von 44 Klassen. Wir gratulieren euch herzlich zu dieser Leistung. 

Wir gratulieren auch allen Kindern, die mit der Familie oder in ihrer Kategorie teilgenommen haben. Gut gemacht!!

Stadtlauf1 bearbeitet-1  Stadtlauf2 bearbeitet-1 
Stadtlauf3 bearbeitet-1 Stadtlauf4 bearbeitet-1 
Stadtlauf10 bearbeitet-1 Stadtlauf11 bearbeitet-1 

  

 

Frohe Ostern

Der Osterparcour für die 1. -4. Klasse war auch dieses Jahr ein voller Erfolg. Wir fanden den Osterhasen und die 4. Klässler haben uns einen tollen Suchnachmittag beschert. Ganz herzlichen Dank für euren Einsatz. Wir vom Hubi-Team wünschen allen frohe Ostern und erholsame Ferien.

Frohe Ostern 

Luzern liest

Zweimal im Jahr findet "Luzern liest" statt. Bei uns im Schulhaus ist es eine Tradition, dass die Schülerinnen und Schüler mitbestimmen, wie diese Sequenz gestaltet ist. Die 4. -6. Klasse wünschten sich ein Programm im Klassenverband. Die Kindergartenkinder und die Schülerinnen und Schüler von der 1. -3. Klasse trafen sich in der Aula. Unsere Bibliothekarin erzählte die Geschichte "Mister Peabodys Äpfel". Anschliessend gingen die Kindergartenkinder zurück in die Schule, die anderen Kinder lasen still für sich in der Bibliothek.

 

Luzern liest  Luzern liest2  Luzern liest3 

Tag der Volkschschule

Der Tag der aufgeschlossenen Volksschulen am 20. März stand unter dem Motto Spiele. Es gab Unterrichtsstunden zum Mitmachen oder Zuschauen. Das Elternforum bewirtete das Elterncafé. Wir hatten regen Besuch von Eltern, Grosseltern, Behörden und anderen interessierten Leuten, die gerne wieder einmal Einblick in den Schulalltag hatten. Herzlichen Dank ans Elternforum für das Engagement im gemütlichen Café.

Stundenplan.pdf

TdV1 bearbeitet-1 TdV2 bearbeitet-1
TdV3 bearbeitet-1 TdV4 bearbeitet-1
TdV5 bearbeitet-1 TdV6 bearbeitet-1

 

 

Fasnacht 2014

Auch in diesem Jahr ging an der Fasnacht die Post ab. In jedem Pavillon gab es verschiedene Attraktionen und die Verpflegung war Spitze. Fast überall wurde etwas zum Trinken oder zum Essen angeboten. Ja sogar "lebende Würmer" waren ein Genuss. Aber dazu später...

Im Unterstufenpavillon gab es einen Fussparcour. Die Kinder wurden barfuss und blind durch diesen geführt. Es gab überraschende Momente, und es brauchte etwas Mut, den Parcour zu machen. Danach konnte man in einem Zimmer Märchen hören und chillen. Im Schulhausgang gab herrschte ein Kommen und Gehen. Im mittleren Pavillon gabs den Dschungel. Da begab man sich in einen verdunkelten Raum, der mit vielen Plüschtieren geschmückt war. Es gab Tiger, Elefanten und Affen, aber auch Kleintiere wie Spinnen und Skorpione. Das war richtig gefährlich. Bevor man jedoch durch den Dschungel gelassen wurde, bekam man zur Stärkung einen Wurm. Dieser war schwabbelig zwischen den Fingern, jedoch im Mund angenehm klebrig und süss. Das war eine Überraschung.

Im anderen Zimmer konnte man im Kino Kurzfilme schauen. Im oberen Pavillon gab es eine Masken- und Supertalente-Prämierung. Viele Kinder meldeten sich für diese Show an. Das war spannend. Es gab Getränke in der Bar, und im Gang wurde gepokert und gespielt.

Es war eine tolle Fasnacht. Super, wie sich alle verkleidet haben und aktiv zu einer rüüdig schönen Fasnacht beigetragen haben. Herzlichen Dank an alle.

Fasnacht1a bearbeitet-1 Fasnacht2 1
Fasnacht3 1 Fasnacht4 1
Fasnacht5 A1 Fasnacht6 1

 

 

Schneesporttag auf Emmetten-Stockhütte

Am Dienstag, 18. Februar, fand unser Schneesporttag statt.
Es war ein gelungener Tag mit gutem Schnee und viel Sonne. Wir sahen viele lachende Gesichter. Die 5. und 6. Klässler waren in kleinen Gruppen unterwegs. Sie machten das Skigebiet Stockhütte und Klewenalp unsicher. Die Kinder sausten auf ihren Skiern und Snowboarden die Pisten runter. Die 3. und 4. Klässler waren mit ihren Lehrerinnen und Begleitpersonen unterwegs. Ab und zu kam auf dem Skilift ein Skistock in die Quere. So sausten einige nicht nur die Piste runter, sondern fielen auch vom Skilift. Da nichts passierte, lachten wir im Schnee. Einige zeigten auch coole Sprünge über kleine Schanzen oder fuhren auf kleinen "Abwegen" durch den Wald.
Die Schülerinnen und Schüler auf den Schlitten hatten eine fegige Abfahrt ins Tal runter. Das machte mega Spass. Leider mangelte es etwas an Schnee. Es war anstrengend, die Schlitten bis zur Talstation zu tragen, aber wieder oben bei der Stockhütte, war der anstrengende Marsch vergessen.
sth

Skitag14 Skitag14a
Skitag14b Skitag14c
Skitag14d

Skitgag14e


Fotos:Bettina Gross

 

Herbstwanderung

Die Herbstwanderung fand am Dienstag, 24. September statt. Es war ein sonniger Tag.  Alle Klassen wanderten oder fuhren auf den Sonnenberg.  Am Mittag brätelten wir unsere Wurst oder assen Picknick aus dem Rucksack. 
Die Klassen durchmischten sich beim Spielen. Bei solchen Anlässen lernen sich die Kinder immer besser kennen.
 

Schulbeginn

Die Begrüssung der 1. Klässlerinnen und 1. Klässler ist jedes Jahr etwas Spezielles. Die Kinder bekommen ein Gotti oder einen Götti. Jedes Kind darf aufs Podest steigen und wird von der ganzen Schule begrüsst. 

Schubeginn4

Schulbeginn3

Schulbeginn2

Schulbeginn

Schulbeginn5

Schulfasnacht

IMG_0655 IMG_0628
IMG_0648
IMG_0663





Von Andrea Hirter

Auch in diesem Jahr freuten sich die Kinder riesig, dass die Schulfasnacht nun endlich vor der Tür stand! Der fasnächtliche Nachmittag wurde sehr motiviert und kreativ vorbereitet. Die Atelierideen wurden in den einzelnen Klassen konkretisiert und via SchülerInnenrat abgesprochen und koordiniert. Die Vorfreude stieg dabei stetig an und erreichte ihren Höhepunkt am Morgen bei den letzten Vorbereitungen für den Nachmittag. Kribbelige, fröhliche und engagierte Kinder verliessen dann am Mittag die Pavillons, um am Nachmittag in einer neuen Figur wieder zu kommen.

 

Um 13.00 Uhr ging es dann los. Schnell verbreitete sich ein emsiges, frohes und friedliches Fasnachtstreiben in und um die drei Pavillons. Die Kinder präsentierten sich in originellen Kostümen und Masken, die sie teilweise gar selber gebastelt hatten. Sehr beeindruckend zu sehen war auch, wie motiviert und gut sie ihre schön dekorierten Ateliers organisiert hatten. Ob die Kinder nun in der „Spielhölle“ ihr Glück herausforderten, den Barfuss-Parcours absolvierten, sich in der Bar gemütlich einen Drink genehmigten, sich bei den Wahrsagern die Zukunft voraussagen liessen, eine Fahrt durch die Geisterbahn wagten, am Tanzwettbewerb oder gar am HSDS teilnahmen... überall waren sie voller Freude und Motivation dabei!

 

An dieser Stelle ein grosses Kompliment an unsere Hubelmattkinderschar: Ihr habt super mitgedacht, eure Ideen eingebracht, Sachen mitgenommen und die Ateliers mit Unterstützung der Lehrpersonen kreativ dekoriert und organisiert. So ist ein toller Fasnachtsnachmittag „von Kindern für Kinder“ entstanden! Bravo!

 

Herzlichen Dank allen Lehrpersonen, welche auf die Ideen der Kinder eingegangen sind und sie bei der Umsetzung der Ateliers begleitet und unterstützt haben.

Primarschulhaus Hubelmatt mobile

Logo vslu mobile transparent